Anmelden | Registrieren

powered by Personello Fotogeschenke Fotogeschenke

Ehe

Als Ehe bezeichnet man die sozial anerkannte und durch allgemein geltende, größtenteils gesetzliche Regeln gefestigte Lebensgemeinschaft zweier Personen. Wenn Sie Sprüche zur Ehe, Eheschließung und Lebensgemeinschaft suchen, sind Sie hier richtig.

Die Liebe zwischen zwei Menschen
lebt von den schönen Augenblicken.
Aber sie wächst durch die schwierigen Zeiten,
die beide gemeimsam bewältigen.

Autor: unbekannt

Der Erfolg im Leben
von Männern wird von
Mangelerscheinungen bestimmt:
Sie heiraten aus Mangel an
Erfahrung, sie lassen sich
scheiden aus Mangel an Geduld,
und sie heiraten wieder aus
Mangel an Gedächtnis.

Autor: Paul Heinemann

  • gepostet von Jens78 | 
  • Thema: Ehe, Leben

Die, die nichts zu sagen haben, reden viel. Die, die was zu sagen haben, hingegen kaum.

Autor: unbekannt

Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt,
wenn man es teilt.

Autor: Albert Schweitzer

Ein langer Streit beweist, dass beide Seiten Unrecht haben.

Autor: Voltaire

Es gibt Menschen bei denen du deine Beine und deine Seele baumeln lassen kannst. Du kannst einfach nur du selbst sein, ohne Fassade, ohne Zweifel, manchmal sogar ohne Worte. Diese Menschen sind selten, hat man einen gefunden muss man ihn festhalten.

Autor: unbekannt

Warum sind Frauen eher
hübsch als intelligent?
Weil Männer besser sehen
als denken können.

Autor: unbekannt

Volles Vertrauen zu einem geliebten Menschen zu haben, ist wie das Urvertrauen eines Kindes zu seiner Mutter; es weiß instinktiv, daß es immer geliebt wird, auch wenn es Fehler macht.

Autor: unbekannt

Ein Mann liegt im Sterben
und sagt, von tiefer Reue
geknickt, zu seiner Frau:
"Liebste, ich muß dir was
beichten. Ich habe dich mit
deiner Freundin betrogen." -
Sagt die Frau mit einem Lächeln:
"Was meinst du,
warum ich dich vergiftet habe?"

Autor: unbekannt

Als Sokrates gefragt wurde,
ob man heiraten oder ledig
bleiben solle, antwortete der
Philosoph: "Ob du dich für das
eine oder andere entscheidest,
bleibt sich gleich. In zehn Jahren
bereust du es auf jeden Fall."

Autor: unbekannt

Die Frauen zweier preußischer
Beamten stritten sich darum,
welche von ihnen der höhere
Rang und damit der Vortritt
zukommt. Da sie sich nicht
einigen konnten, baten sie in einer
Eingabe Friedrich den Großen um
eine Entscheidung. Der König
schrieb an den Rand des
Gesuches: "Die größere Närrin
gehe voran!"

Autor: unbekannt

Glück ist oft das, was man nicht sieht, weil es uns zu
nah vor Augen liegt. Man sucht es wie eine Brille grad,
die man doch auf der Nase hat. Glück ist bekanntlich ein
Geschenk, daß auf uns zukommt, doch bedenk, daß
wirklich glücklich nur der ist, der auch zum Glücke sich
entschließt.

Autor: unbekannt

Sie: Wenn Sie mein Mann wären, würde ich Ihnen Gift
geben!
Er: Wenn Sie meine Frau wären, ich würde es nehmen.

Autor: unbekannt

"Ich habe eine tolle Idee",
sagte die Frau zu ihrem Mann.
"Laß uns heute abend ausgehen
und uns amüsieren."
"Ausgezeichnet",
erwiderte der Ehemann.
"Wenn Du vor mir zu Hause bist,
laß bitte das Licht an."

Autor: unbekannt

Herr Job wird von seinem
kleinen Sohn gefragt:
"Warum hast Du eigentlich
die Mami geheiratet?"
Wendet dieser sich
vorwurfsvoll an seine Frau:
"Siehst Du, Roswitha, nicht mal
der Junge begreift das!"

Autor: unbekannt

Warum führen Mathematiker
oft sehr unglückliche Ehen?
Weil Frauen unberechenbar sind!

Autor: unbekannt

Ich bin jetzt 20 Jahre
verheiratet und liebe immer
noch dieselbe Frau." -
"Na, wunderbar!" - " Finden Sie?
Wenn meine Frau das erfährt,
bringt sie mich um".

Autor: unbekannt

Die zweite Ehe ist der
Triumph der Hoffnung
über die Erfahrung. "Papa, immer wenn du nicht
da bist, kommt der Mann
vom Umweltschutz!"
"Vom Umweltschutz?"
"Ja, er will wissen,
ob die Luft rein ist."

Autor: unbekannt

Am Anfang widersteht eine Frau dem Ansturm des Mannes, und am Ende verhindert sie seinen Rückzug.

Autor: Oscar Wilde

Ein kluges Mädchen heiratet
einen Mann, der beim Militär
gewesen ist.
Er kann flicken, stopfen, putzen,
Betten machen, ist in erster Hilfe
ausgebildet, mit wenig Geld und
wenig Freizeit zufrieden und hat
gelernt, Befehle widerspruchslos
auszuführen.

Autor: unbekannt

Heirate aufjeden Fall!
Kriegst du eine gute Frau,
wirst du glücklich.
Kriegst du eine böse,
dann wirst du Philosoph.

Autor: Sokrates

Einer prahlt,
wie schön seine Frau sei.
Da nimmt ihn ein Freund beiseite
und fragt ihn sacht:
"Weißt Du wirklich nicht,
daß deine Frau Dich mit vier
Liebhabern betrügt?"
"Na und" Ich bin lieber mit
zwanzig Prozent an einer guten
Sache beteiligt als mit hundert an
einer schlechten."

Autor: unbekannt

Die Ehe ist ein Versuch, zu zweit wenigstens halb so glücklich zu werden, wie man allein gewesen ist.

Autor: Oscar Wilde

Jede Mutter hofft,
daß ihre Tochter einen besseren
Mann bekommt als sie selber, und
ist überzeugt, daß ihr Sohn
niemals eine so gute Frau
bekommen wird wie sein Vater.

Autor: unbekannt

Huber kommt unerwartet nach
Hause und findet seine Frau mit
einem Fremden im Bett.
Er zieht seine Pistole und will
beide erschießen. "Bloß nicht",
kreischt seine Frau. "Was glaubst
Du denn, wer uns das Wochen-
endhaus gekauft hat,
den Mercedes und meine Pelze?"
"Waren Sie das etwa?"
fragt Huber.
"Dann decken Sie sich zu,
oder wollen Sie sich erkälten?"

Autor: unbekannt

Ein Mann kann anziehen was er will, er bleibt doch nur das Acessoire für die Frau.

Autor: unbekannt

(Coco Chanel)

  • gepostet von Magalie | 
  • Thema: Ehe, Leben

"Ich verstehe dich nicht
Hermann, früher warst du schon
glücklich, wenn du mich nur
zwei Minuten sehen konntest."
"Daran hat sich auch nichts
geändert."

Autor: unbekannt

Mit den Ehen ist es
wie mit den Vogelbauern:
Die Vögel, die draußen sind,
wollen unbedingt hinein, und die,
welche drin sind, um jeden Preis
hinaus.

Autor: unbekannt

Die Liebe ist ein Brunnen,
aus dem wir nur soviel trinken,
als wir hineingeschöpft haben,
und die Sterne, die aus ihm blinken,
sind nur unsere Augen, die hineinschauen.

Autor: Marie-Henri Beyle

(Französischer Schriftsteller)

  • gepostet von Jens78 | 
  • Thema: Liebe, Ehe

"Jetzt kann ich es dir ja sagen,
Liebling", gesteht die junge Frau
bei der Trauung ihrem Mann,
"die beiden Kinder, die meine
Schleppe tragen, gehören uns!"

Autor: unbekannt

Zum Seitenanfang