Anmelden | Registrieren

powered by Personello Fotogeschenke Fotogeschenke

Hochzeitsgedicht einer Bräutigammutter:

Thomas unser lieber Sohn
stets bemüht um guten Ton
Ob aus Orgel, aus Klavier
Erinnerungen kommen mir:

Dein Motorrad nahm Dir die Ruh
Die Rolltür rollte langsam zu
Kurz verließ dich dann dein Glück
Das Motorrad rollte zurück …

Ein ander Mal, da gab´s, oje
Zoff mit Deinem BMW
Die Anwohner, sie sollten werfen
Von dem Gehupe ihre Nerven

Das Auto wurde abgeschleppt
Schuld: ein technischer Defekt
Alle waren live dabei
Auch eins, zwei, drei - die Polizei

Mit Barmusik und Kirchenspiel
Ging´s weiter, weil es dir gefiel
Du warst immer sehr beflissen
Damit wir weniger zahlen müssen

Und so stellt sich dann und wann
Die schöne Frage, wie´s begann
Ihr beide suchte Klick für Klick
Einen Partner zur Musik

Als das erste Rendez-vous
Geplant war, Thomas, fragtest Du
„Wie werde ich Dich denn erkennen
und Dich bei Deinem Namen nennen?“

Marie-Theres war auf Draht
schnell die Antwort war parat:
„Wenig Frauen mit ´ner Geigen
sich vor Deiner Türe zeigen!“

Unsere beiden wurden schwach
Bei Beethoven und auch bei Bach
Thomas wollt´ ihr in seinem Leben
die Rolle der ersten Geige geben

Golf war Thomas´ Leidenschaft
Das Handicap hat er geschafft
Doch nach diesem „Klick für Klick“
Plötzlich ging´s um Satz und Sieg

Mit Marie-Theres unverzagt
war Tennis-Doppel angesagt
Vom Einzel Thomas ist gewichen
Golf wurde sehr gern gestrichen

Mit der Liebe und der Treue
Die Gewohnheiten sind neue
Mit Blick von oben auf die Welt
Wurde in der Luft gesegelt

Doch dann ward das Element
Ausgetauscht ganz vehement
Dein Segelschein wird Dir nützen
Den Segeltörn zu unterstützen

Marie-Theres, Deine Leute
Lernen gern wir kennen heute
Es trifft die rheinische Frohnatur
Norddeutsche, die bekanntlich stur

So wie zwischen Frau und Mann
Gegensätze ziehen sich an
Niemand kann jedoch bestreiten
Zahlreiche Gemeinsamkeiten:

Marie-Theres´ lieber Vater hat
Mit Thomas den selben Geburtstag
Hans-Peter und Hans-Peter
Die sind nämlich Namensvetter

In Euren zukünftigen Zeiten
Mög´ die Liebe Euch geleiten
Übern Berg und durch das Tal
Vertrauen, Wärme ohne Zahl

Mög der Himmel auch Euch beiden
voller Orgeln sein und Geigen
Euer schönes Zusammenhalten
Soll täglich ein Konzert gestalten

täglich gerne Euch begeistern
alle Klippen herrlich meistern
möge alles für Euch fließen
das wollen wir nun schön begießen:

Hoch lebe das Brautpaar!!

Autor: Eva Poltrona

  • gepostet von www.hochzeits-gedicht.eu | 
  • Thema: Hochzeit

  • Spruch verlinken: <a href="http://www.spruch.de/Gedicht/1241.htm">http://www.spruch.de/Gedicht/1241.htm </a>

Kommentare

  1. „aa suche ich nach \"eins, zwei\" und bekomme ein gedicht von dir geliefert.

    schön,
    ciAo andreas“

    gepostet von andreas

Kommentar schreiben