Anmelden | Registrieren

powered by Personello Fotogeschenke Fotogeschenke

Liebesgedichte - Gedichte Liebe - Liebeslyrik

Die Liebe ist häufig Gegenstand der Poesie. Überraschen Sie Ihren Partner mit einem Liebesgedicht.

Liebe ist wie ein Regen nach langer Trockenzeit.
Liebe ist wie der Frühling nach dem kalten Winter.
Liebe ist wie eine rosarote Brille, die einem das Leben
lebenswert macht.
Die Liebe bist du! Und wenn du bei mir bist, hat alles
Leben einen Sinn. Wenn du da bist, bricht das Glück aus
mir heraus. Doch wenn du mich verläßt, verläßt mich auch
das Gefühl der Liebe, der Geborgenheit und des Glücks.
Dann kehrt der Winter wieder ein. Der kühle Alltag frißt mich auf.
Ich kann ohne dich nicht leben, ohne das Gefühl der Liebe für dich.
Ich brauche dich, wie die Natur ohne Sonne und ohne Regen
stirbt, so stirbt auch ein Teil von mir, wenn du nicht da bist.
Jetzt weiß ich was die Liebe ist.
Die Liebe bist du.

Autor: N. Vieten

Ich danke dir!

Ich saß ganz allein, vor meinem PC.
Dachte an nichts.
Als es geschah, und ich es las.
Es warst Du, der mir da schrieb.
Ich überlegte: soll ich Dir antworten oder nicht?
Mein Kopf sagte ja, und ich tat's.
Erst waren es nur kurze Sätze, die ich dir schrieb.
Von diesem Tag an, traf ich Dich fast jeden Tag.
Aus all den Worten, die gefallen waren wurde,
eine wunderschöne Freundschaft geboren.
Eines Tages als ich Dich wieder sah.
Da fragtest du mich: bist du mein Schutzengel?
In meinem Kopf pulsierte es .
Wie meinte er dies ?
Ich überlegte nicht allzu lange, und sagte ja!
Diese Freundschaft , die wir hier führen ist einfach wunderbar.
Dich zu kennen, ist sehr schön.
Lass diese Freundschaft nie enden.
Ich danke Dir, du bist mein Licht am Ende meines Tunnels!
Lass mich für Dich, der Halm im Wind sein.
Dein Fels in der Brandung sein.
Und vieles mehr.
Ich Danke Dir so sehr!!

Autor: Katja Samberger

Auf der Suche nach mir selbst, nach meinem
eigenen Ich, fand ich den Menschen,
der mir helfen wird, mich selbst zu verstehen,
und der mich trotzdem mein Leben leben läßt.

Autor: unbekannt

Liebesgedicht

Das schönste, dass ich im Leben sehe,
ist dein Lächeln, bevor ich morgens aufstehe.

Der schönste und edelste, pure Genuss,
ist Dein warmer, zarter Kuss.

Das schönste Gefühl auf dieser Welt,
ist es wenn Deine Hand die meine hält.

Das pure Glück ergreift mich dann,
wenn ich in Deine Augen sehn kann.

Eine sanfte Berührung Deiner Hand,
lässt mich zerfließen wie feinen Sand.

Deine Stimme ist meine schönste Musik,
zwischen uns stimmt immer die Physik.

Nur wenige Worte aus Deinem Mund,
bewirken Kummer und Sorgenschwund.

Nur eine Umarmung in Deinem Arm,
macht das ganze Herz mir warm.

Ich liebe Dich und danke Dir,
für alles was Du bedeutest mir.

Autor: unbekannt

Liebe hat einen langen Atem. Sie gibt nicht
gleich bei einer Enttäuschung auf. Sie sieht mehr in
einem Menschen, als der erste Blick verspricht.
Sie sieht eine liebenswerte Person.
Liebe hat einen langen Atem.
Sie überdauert Abschied und Trennung, sie hat Bestand
auch über weite Entfernung. Liebe kann loslassen.
Sie will nicht besitzen. Sie will das Beste für die geliebte Person.

Autor: unbekannt

ich will es nicht
doch es geschieht mit mir
sein lachen
seine Gesten
seine Augen
sie lassen mich nicht los
sie holen mich ein
und gehen ihren eigenen weg
den ich nicht bestimmen kann
war es falsch
oder richtig?
die Antwort weiss ich nicht
genauso wenig wie die lösung
mein Herz schreit nach ihm
und häuft die hoffnung
die unmöglich ist
realität zu werden
ich möchte fliehen
wie ein Feigling
vor ihm
und nicht zurücksehen.....
Der Kuss
der so unverhofft kam
wie ich es nie für möglich gehalten hätte
diesen einen moment
ich kann ihn nicht vergessen
vermag ich das überhaupt?
wahrscheinlich nicht
ich war glücklich
nach langer Zeit
und die Zeit blieb stehen
so wie mein Herz.....
es schlägt wie verrückt
wenn ich an sein lächeln
an seine stimme
an seine augen
einfach jede bewegung
von ihm denke....
es ist ein schönes gefühl
das mich zerreisst
ich schreibe diese zeilen nieder
um meine seele zu retten
kein herzschmerz
keine sehnsucht
keine Tränen
das wünsche ich mir
vom Herzen
so sehr
wie ich ihn mir an meiner Seite wünsche...

Autor: unbekannt

Vergessen

Dich als Mensch, oder als Freund;
Könnte ich nie vergessen.
Du zeigtest mir so viele Dinge.
Dinge, die ich nie mehr vergessen kann.
Die Tage verstreichen, ins Land.
Ganz ohne Dich.
Mein liebster Freund.
Die Nächte so lang, ganz ohne Dich.
Am Tage zeigt sich der Kummer,
und macht sich breit.
Du bist tief in meinem Herz.
Mein liebster Freund, es tut mir
so vieles leid.
Du bist etwas ganz besonderes .
So einen Freund, wie Du es bist!
Treffe ich nie mehr im Leben.
Deine zarten Worte klingen, noch mir
in meinem Ohr.
So einen Menschen soll ich vergessen ?
Nein nie und nimmer nicht !
Denn Du bist für mich etwas ganz besonderes.
Mein liebster Freund, vergessen kann ich Dich nicht!
Du lebst in meinem Herzen, ganz tief;
Und das für immer.

Autor: unbekannt

Knallrosa Sommersonne...
Ich schau sie an
Denk an dich
Verliere mich...
Streichelnder Sommerwind...
Ich geh ihm entgegen
Beginne zu laufen
spüre mich...
Zärtlicher Sommerregen...
Ich strecke die Arme aus
Begrüße ihn
Freue mich
Du
Ich erkenne dich
Fühle dich...
LIEBE DICH

Autor: unbekannt

Dein Schutzengel

Ich wache über Dich, ob Tag ob Nacht .
Zu jeder Zeit, wache ich über Dich.
Hörst Du meine Worte , leise an deinem Ohr.
Wie ich Dir sage, ich bin bei Dir !
Ich schütze Dich so gut ich nur kann.
Am Tage bin ich für, Dich unsichtbar .
Doch bei Nacht siehst Du mich, ich halte in deinen
Träumen wache und beschütze Dich.
Ich schütze Dich vor Kummer und Sorgen.
Spürst Du mich, wie ich meine Hände ganz sanft
schützend über deinen Körper halte.
Mein Atem Dich sanft berühr am Nacken.
Hörst Du meine Worte ,wie ich leise zu Dir sage
ich bin nur für Dich da.
Ob Tag ob Nacht, zu jeder Zeit.
Schütze ich Dich!


Ich werde für immer bei Dir sein.

Autor: unbekannt

Du bist etwas Besonderes

Mir fehlen nur zu oft die Worte.
Worte um dir klar zu machen
und verständlich zu machen.
Das du für mich etwas ganz Besonderes bist.
Ich liebe Dich!!!
Du gabst mir halt, warst für mich da.
Hattest Verständnis für so viele Dinge.
Glaube mir, du bist für mich etwas ganz Besonderes.
Ich brauche dich.

Autor: Katja Samberger

  • gepostet von engelsliebe | 
  • Thema: Liebe

Des Schäfers Liebeswerbung

Komm, sei mein Liebchen, sei mein Weib!
Und fordre Lust und Zeitvertreib,
So oft und viel dein Herz begehrt,
Und Garten, Flur und Hain gewährt.
Bald wollen wir von freien Höhn
Die Herden um uns weiden sehn
Und sehn der Lämmer Fröhlichkeit
Und junger Stiere Hörnerstreit.

Bald hören durch den Birkenhain
Das Tutti froher Vögelein
Und an des Bächleins Murmelfall
Das Solo einer Nachtigall.

Bald rudern auf bekränztem Kahn
Den See hinab, den See hinan,
Bald Fischchen angeln aus der Flut,
Bald locken junge Vögelbrut.

Bald athmen auf der Maienflur
Den Duft der blühenden Natur,
Bald um die dünnbebuschten Höhn
Nach Erd- und Heidelbeeren gehn.

Ein Blumengurt, ein Myrtenhut
Kühlt Liebchen vor des Sommers Glut.
Ich bett' es, kommt ein Schlaf ihm an,
Auf weiches Moos und Thymian.

Im Maimond tanzt ein Schäferchor
Dir hundert frohe Reigen vor;
Behagt dir dieser Zeitvertreib,
So sei mein Liebchen, sei mein Weib!

Ich sing' und blas' auf meinem Rohr
Dir täglich Lust und Liebe vor;
Ist das für Liebchen Zeitvertreib,
So sei mein Liebchen, sei mein Weib!

Autor: Gottfried August Bürger

Liebe ist mehr als...

...Freude und Glück.

Liebe ist mehr als...

...Nähe und Freiraum,
...Nehmen und Geben,
...Frieden und Freiheit,
...Zurückhaltung und Geduld,
...Ergänzung und Bereicherung
...Ausgleichen und Auffangen.

Liebe ist mehr als...

...Zuverlässigkeit und Vertrauen,
...Sicherheit und Verantwortung,
...Kontnuität und Beständigkeit,
...Verlässlichkeit und Treue.

Liebe ist mehr als...

...Offenheit und Ehrlichkeit.

Liebe ist mehr als...

...Demut und Ehrerbietung,
...Wertschätzung und Respekt,
...Gutmütigkeit und Nachgiebigkeit,
...Großzügigkeit und Freigiebigkeit,
...Genügsamkeit und Enthaltsamkeit,
...Selbstlosigkeit und Uneigennützigkeit,
...Kompromissbereitschaft und Toleranz,
...Gleichberechtigung und Selbstbestimmung.

Liebe ist mehr als...

...Hilfsbereitschaft und Fürsorglichkeit,
...Barmherzigkeit und Mitgefühl,
...Rücksicht und Verständnis,
...Wohlwollen und Sanftmut,
...Anteilnahme und Hingabe,
...Milde und Vergebung,
...Güte und Gnade,
...Empathie.

Liebe ist mehr als...

...tiefe Freundschaft und Herzenswärme,
...Liebenswürdigkeit und Herzlichkeit,
...Freundlichkeit und Menschlichkeit,
...Zuneigung und Zärtlichkeit,
...Innigkeit und Träumen,
...Muße und Wärme.

Liebe ist mehr als...

...eine tiefe Herzenssache und ein wunderbares Gefühl,
...große Sehnsucht und süßes Träumen,
...Geborgenheit und Stille.

Liebe ist...

...ein wertvolles Geschenk!

Autor: unbekannt

(Holger Grieshaber)

  • gepostet von Holger_2 | 
  • Thema: Liebe

Was ist Liebe ?

Liebe was ist das, daß frage ich mich?

Ist es das warme Gefühl, das man spürt in sich;

Wenn man denkt ja das ist Er ( Sie )?

Ist es das Gefühl von Schmetterlingen im Bauch,

wenn man sich zum ersten mal Küsst?

Ist es das Gefühl auf der haut,

wenn man mit einander Kuschelt?

Ist es das Gefühl der leere, wenn der andere nicht da ist?

Oder ist es das Gefühl, das sich breit macht, wenn alles zerbricht?

In meinen Augen heißt Liebe.!

Immer für den anderen da zu sein.

Mit dem anderen zu weinen, zu lachen.

Ihm die Hand zu reichen wenn er sie braucht.

Mit ihm den gleichen weg einzuschlagen und zusammen zu gehen.

Sich zu respektieren.

Und Doch jeden seinen Freiraum zu geben den er braucht.

Auch mal über Fehler hinweg zu sehen.

Und das wichtigste immer ehrlich zu einander zu sein.

Autor: Katja Samberger

  • gepostet von engelsliebe | 
  • Thema: Liebe

Ich Liebe Dich!

Wenn des Nachts die Sterne dir leuchten und funkeln.
Dann denk, immer daran; dass es ganz herzliche
Grüße sind von mir.

Wenn am Tage die Sonne dir scheint, dann denke
immer daran;
Es sind zarte Umarmungen von mir.

Wenn der Wind, nur für dich weht;
Denke immer daran, es sind zarte Küsse von mir.

Autor: Katja Samberger

  • gepostet von engelsliebe | 
  • Thema: Liebe

Mein Stern!

Wo warst nur Du!
All die Jahre, warst du nicht da.
Habe dich erst vor kurzen gefunden.
Wie kann ich mich nur bedanken?
Wem kann ich, nur dafür danken?
Fragen die ich mir stelle.
Dem Himmel, Gott oder den Engeln?
Bitte sag es mir!
Mein Herz es lacht, vor Glück wenn ich dich nur seh!
Wünschte mir ich könnte dich, in meine Arme nehmen.
Es ist mein Wunsch, es dir zu sagen;
Dir es zu zeigen.
Wie sehr du mir fehlst, und ich dich liebe.
Möchte dir meine wärme schenken.
Meine Zuneigung zeigen.
In meine Arme schließen, und dich nie mehr gehen lassen!
Mein Stern ich brauche dich so sehr.

Autor: Katja Samberger

  • gepostet von engelsliebe | 
  • Thema: Liebe

Wer je gelebt in Liebesarmen

Wer je gelebt in Liebesarmen,
Der kann im Leben nie verarmen;
Und müßt' er sterben fern, allein,
Er fühlte noch die sel'ge Stunde,
Wo er gelebt an ihrem Munde,
Und noch im Tode ist sie sein.

Autor: Theodor Storm

Ein Tag ohne Dich
Ist wie ein toter Tag
Wie ohne Sonnenlicht
Weil ich Dich mehr als nur mag

Die Nächte ohne Dich sind kalt
Bitter und lang
Deine Nähe gibt mir Halt
Ich komme gegen dieses Gefühl nicht an

Autor: Holger Oster

  • gepostet von Holger99 | 
  • Thema: Liebe

Du bist wie ein Engel deine Stimme klingt wie eine bezaubernde Melodie.Mein Herz schlägt nur für Dich ich flüsstere dir leise zu ich liebe dich....x3

Autor: unbekannt

(Elif-Sevcan Memis)

  • gepostet von zwerg | 
  • Thema: Liebe

Wind

Ich frage Dich.
Spürst Du den Wind, auf deiner Haut?
Wie er Dich, ganz sanft streichelt .
Ich frage Dich.
Spürst Du, den Wind auf deiner Haut?
Wie er Dich,sanft Küsst.
Ich frage Dich.
Spürst Du, den Wind auf deiner Haut.
Wie er Dich, ganz sanft in die Arme nimmt.
Ja das, ist meine Frage an Dich!
Ich bitte Dich.
Spüre den Wind,und lass dich von ihm tragen.
Denn der Wind das bin ich!
Ich frage Dich.
Spürst Du, den Wind auf deiner Haut.
Ja das, ist meine frage an Dich.
Ich bitte Dich,.
Fühle ihn, lass es zu, denn das bin ich.
Ich frage Dich.
Spürst du den Wind auf deiner Haut.
Spüre ihn und lass es zu.
Denn es ist meine Sehnsucht zu Dir.
Lass es zu, spür den Wind.
Spüre mich voll und ganz.

Autor: unbekannt

  • gepostet von engelsliebe | 
  • Thema: Liebe

Der Kuss

O wer den Kuss erfunden,
Der Liebe süßen Kuss,
Der hat es tief empfunden,
Mit schmerzlichem Verdruss,
Dass, um der Lieb' Entzücken Ihr Hoffen, ihren Harm,
Ihr Sehnen auszudrücken,
Die Sprache viel zu arm.

Wie schaute der verlegen
In Liebchens Angesicht,
Als für des Herzens Regen
Er fand die Worte nicht!
Da half, sein Leid ermessend,
Ein guter Genius:
Und Lipp' auf Lippe pressend
Erfand er so den Kuss.

Als sich das zugetragen,
Da gab's noch kein Patent;
Drum konnt's ein jeder wagen,
Und nimmer nimmt's ein End:
Wo sich zwei Herzen finden,
Gibt's Wort-Verlegenheit,
Und drum in Küssen künden
Sich beide Lust und Leid.

Autor: Theodor Winkler

(1775 - 1856)

Die Woche fängt von neuem an,
ich will keinen Gedanken verschwenden dran.
Aber doch gefällt sie mir jetzt schon,
denn am Dienstag bekomme ich meinen "Lohn".
Denn dieser Tag wird so wunderschön,
denn ich werd meinen Liebling wieder sehn.
Der Tag, der wird unvergesslich,super schön.
Nicht wie die anderen, nicht so hässlich.
Er wird dir immer im Gedächtnis bleiben,
du wirst ihn als unvergesslich beschreiben.
er wird dir gefallen,
du wirst vielleicht danach lallen.
Aber mit einem Lachen wirst du gehen
und mit einem Lachen wirst du mich wieder sehen.

Mein Schatz ich sag es dir,
du gehörst zu mir.

bist mein ein und alles.
hkmz <3
und vergiss es nicht,
du bist die Einzige für mich!

Autor: Benétik Fabijan

  • gepostet von Bene | 
  • Thema: Liebe

Zum Seitenanfang