Anmelden | Registrieren

powered by Personello Fotogeschenke Fotogeschenke

Zitate Muttertag - Zitate zum Muttertag

Finden Sie Zitate zum Muttertag und verwenden Sie die Muttertagszitate als Muttertagsgruß.

Nur eine Mutter weiß allein, was lieben heißt und glücklich sein.

Autor: Adelbert von Chamisso

Mutter sein heißt, kleine Atemzüge hören und leichte Herzschläge, scharfäugig werden wie ein Tier des Waldes für alle Gefahren, mutig sein im stillen wie kein lauter Mann in Waffen, schaffen mit allem Blut, das einem gegeben ist, über sich hinauswachsen in allen Fähigkeiten des Wachens, Hungerns, Liebens und Handelns, vor allem aber sorgen. Mutter sein heißt, in Sorgen glücklich sein.

Autor: Jean-Jacques Rousseau

(Französisch-Schweizerischer Moralphilosoph, Dichter und Musiker (1712 - 1778))

Trage deine Mutter auf Armen, wenn ihr die Beine versagen, sie trug dich im Schoß, als du noch keine hattest.

Autor: Friedrich Hebbel

((1813 - 1863), deutscher Dramatiker und Lyriker)

Eltern verzeihen ihren Kindern die Fehler am schwersten, die sie ihnen selbst anerzogen haben.

Autor: Jeremias Gotthelf

Es gibt nur eine ganz selbstlose, ganz reine, ganz göttliche Liebe, und das ist die der Mutter für ihr Kind.

Autor: Georg Moritz Ebers

(1837 - 1898, deutscher Ägyptologe und Schriftsteller)

Die Liebe einer Mutter teilt sich nicht zwischen den Kindern, sie vervielfältigt sich.

Autor: Maria Theresia

((1717 - 1780), österreichische Kaiserin)

Geduldig trägt dein Mütterlein für dich so manche Last. Drum halte es auch lieb und wert, solange dus noch hast.

Autor: Adelbert von Chamisso

((1781 - 1838), deutsch-französischer Dichter und Naturforscher)

Mag der Mensch noch so oft in die Irre gehen, den Weg zurück zum Herzen der Mutter kann er nicht verfehlen.

Autor: Anton Wildgans

((1881 - 1932), österreichischer Jurist, Dramatiker und Lyriker)

Welche Kraft kann einflußreicher, anspornender sein als die mütterliche Liebe, die sanfteste und zugleich unerschrockenste Kraft in der ganzen Naturordnung?

Autor: Wilhelm Busch

Man kümmert sich manchmal darum, welche Haushälterin ein Mädchen werde, aber was es für eine Mutter werde, daran denkt man nicht, oder man meint, der Verstand dazu werde ihm schon kommen. Ja, daß Gott erbarm! Mutter wird manche, ungesinnet, aber eine rechte Mutter sein, das ist ein schwer Ding, ist wohl die höchste Aufgabe im Menschenleben.

Autor: Jeremias Gotthelf

Zum Seitenanfang