Anmelden | Registrieren

powered by Personello Fotogeschenke Fotogeschenke

Abschiedssprüche - Abschiedsgedichte - Sprüche zum Abschied

Es gibt viele Gründe warum man Abschied nehmen muss. Doch was für uns ein Verlust ist, kann für jemand anderen ein Neuanfang sein. Hier finden Sie Abschiedssprüche, Abschiedsgedichte und Zitate rund um das Thema Abschied, Ruhestand und Abschied nehmen.

Irgendwo blüht die Blume des Abschieds und streut immerfort Blütenstaub, den wir atmen, herüber; auch noch im kommenden Winter atmen wir Abschied.

Autor: Rainer Maria Rilke

In jeder großen Trennung liegt ein Keim von Wahnsinn; man muß sich hüten, ihn nachdenklich auszubrüten und zu pflegen.

Autor: Johann Wolfgang von Goethe

Abschied ist immer ein wenig Sterben.

Autor: unbekannt

(Spruch aus Frankreich)

Mein kleiner König

Mal wieder wurde mir so klar.
Wie sehr ich dich liebe.
Habe sehen dürfen deinen kleinen Bruder.
Du fehlst mir so sehr.
Werde alles sehen können, was mir bei dir nicht
möglich war und ist.
Ich brauche dich so sehr.
Das wurde mir nur wieder so sehr klar.
Meine Liebe zu dir sie ist so groß.
Möchte sein so sehr bei dir.
Dich auch so im Arm halten.
Dich auch so Küssen.
Dir sagen Oma sie ist da, bei dir ganz nah.
Du bist für mich mein kleiner König.
Bist es bis in alle Ewigkeit.
Du hast mein Herz im Sturme erobert,
das ist mir so klar.
Bist in meinem Herzen so tief.
Ich brauche dich so sehr, und das jeden Tag immer mehr.
Die Sehnsucht, die ich trage in meinem Herzen sie ist so groß.
Möchte sein dir so nah, in deine Augen schauen.
Dir sagen ich liebe dich so sehr.
Dich halten, im Arm so wie ich deine Brüder.
Deine Stimme möchte ich hören.
Wie du rufst da ist Oma.
Dich lachen möchte ich sehen.
Doch muss ich noch warten, bis mir dieses Glück
geschenkt wird.
Werde dich tief halten in meinem Herzen,
mit Stolz und Liebe.
Denn du bist für mich mein kleiner König.
Und ich liebe dich.

Autor: Katja Samberger

Abschied vom Kindergarten

Wir danken Ihnen für etwa 600 Tage voller Singen und Erzählen, Trösten und Pusten und mindestens 1000 Antworten und neue Erkenntnisse. Danke für 3 Jahre Spiel,Spaß und jede Menge Geduld.

Autor: unbekannt

(Sabine Baumann)

  • gepostet von Sabse | 
  • Thema: Abschied

Du siehst die leuchtende Sternschnuppe nur dann, wenn sie vergeht.

Autor: Friedrich Hebbel

Abschied nicht für immer

So wunderschön war die Zeit mit Dir,
nun bleibt mir nur die Erinnerung hier.
Ich kann es nicht fassen,
Du hast mich verlassen.
Werde es wohl niemals überwinden,
das geliebte Menschen verschwinden.
Die Trauer steckt ganz fest,jetzt und hier.
Denn ,Mein ein und Alles warst Du mir.
Ich werde Dich niemals vergessen,
Du warst das Beste was ich je besessen.
Doch einst im Himmel,werd ich Dich wieder sehn,
ich glaub ganz fest daran,dann wird´s gescheh´n
dann tanzen wir auf Wolke sieben
und wir werden uns ewig lieben.
Die Unendlichkeit hat uns nun erreicht
und ganz plötzlich ist alles so leicht.

Autor: unbekannt

(Sabine Stumpe 15.05.2011)

Mein letzter weg!

Ganz leise höre ich Stimmen, wie sie mich rufen.
Zart ihre Stimmen, voll Sehnsucht und ihr klang mit Liebe
überzogen.
Werde Müde, schieße meine Augen fühle mich geborgen.
Meine Angst sie weicht von mir, spüre Liebe und auch Frieden in mir.
Breite meine Arme ganz weit aus einander, schaue in das Licht das sich zeigt nur für mich.
Es strahlt wärme ab schenkt mir Geborgenheit und auch liebe.
Spüre keine Schmerzen mehr keinen Kummer und auch kein Leid.
Bin glücklich wie schon lange nicht mehr!
Bitte euch seit nicht traurig um mich
Lebe in euren Herzen immer weiter, und das freut mich so sehr.
Möchte euch noch ein letztes mal sagen ich liebe euch.
Werde nie weit sein von euch, denn ich lasse meine Liebe bei euch.
Bei dem einen mehr bei anderen weniger, schaut in eure Herzen dort werde ich
sein euer Leben lang!
Gehe langsam meinen weg, in die neue Welt dort werde ich warten bis wir uns wieder sehen.
Ich bin so froh das es euch gibt, seit ein Teil von mir ein Teil von meinem Herzen meinem Leben, das ich Leben durfte.
Meine Liebe sie gehörte nur euch, bitte glaubt mir.
Die Fehler meines Lebens, drum bitte ich euch mir zu vergeben.
Der Worte meiner, zu euch; Ich liebe euch und ich Danke euch so sehr.
Doch mein weg ist nun der letzte, denn ich gehe ganz allein.
Seit nicht traurig, seit glücklich nur für mich.

Autor: Katja Samberger

  • gepostet von engelsliebe | 
  • Thema: Abschied

Abschiedsworte müssen kurz sein wie eine Liebeserklärung.

Autor: Theodor Fontane

  • gepostet von Jens78 | 
  • Thema: Abschied

Es kommt ein Augenblick, beim Abschiednehmen, wo in der Vorwegnahme des Schmerzes der geliebte Mensch schon nicht mehr bei einem ist.

Autor: Gustave Flaubert

Und scheide ich von dir, so lasse ich dir mein Herz zurück...

Autor: Guillaume de Machault

Von dem, was du erkennen und messen willst, mußt du Abschied nehmen, wenigstens auf eine Zeit. Erst wenn du die Stadt verlassen hast, siehst du, wie hoch sich ihre Türme über die Häuser erheben.

Autor: Friedrich Nietzsche

Beim Abschied wird die Zuneigung zu den Sachen, die uns lieb sind, immer ein wenig wärmer.

Autor: Michel de Montaigne

Es ist immer etwas Feierliches um eine Abreise, selbst wenn man einander nur auf kurze Zeit verläßt.

Autor: Prosper Mérimée

Zum Seitenanfang