Anmelden | Registrieren

powered by Personello Fotogeschenke Fotogeschenke

Erfahrung

Als Erfahrung wird im Einzelfall ein bestimmtes Erlebnis eines Menschen bezeichnet. Allgemein versteht man unter Lebenserfahrung die Gesamtheit aller Erlebnisse, die eine Person jemals gehabt hat. Wenn Sie einen Spruch zu diesem Thema suchen, sind Sie hier richtig.

Ab einem gewissen Alter fängt man an, die richtigen Fragen zu stellen.

Autor: Shirley MacLaine

Der Irrtum wiederholt sich immerfort in der Tat.
Deswegen muß man das Wahre unermüdlich in Worten wiederholen.

Autor: Johann Wolfgang von Goethe

Der einzige Weg, eine Versuchung loszuwerden, ist, ihr nachzugeben.

Autor: Oscar Wilde

Der Dilettant verhält sich zur Kunst wie der Pfuscher zum Handwerk.

Autor: Johann Wolfgang von Goethe

Die Erfahrung hat keinerlei ethischen Wert. Sie ist nur ein Name, den die Menschen ihren Irrtümern verleihen.

Autor: Oscar Wilde

Wer alle Brücken abbricht, muss gut schwimmen können.

Autor: François de La Rochefoucauld

Den Fortschritt erkennt man daran, daß die Flüge immer kürzer werden, die Autofahrten zum Flughafen immer länger.

Autor: Alberto Sordi

Der Aufschub ist der Dieb der Zeit.

Autor: Edward Young

Wenn man still steht,
wird man schnell überrollt.

Autor: Lee Lacocca

(1924, amerik.
Automobilmanager)

Traum vom Frieden

Ich sah heut nacht im Traum vor mir ein endlos
weites Feld. Millionen Menschen sah ich dort, aus allen
Ländern der Welt. Ich sah im Traum die ganze
Menschheit einig und befreit von Folter, Haß und
Völkermord für jetzt und alle Zeit.
Ich sah im Traum dieses Menschenheer, bewaffnet wie
zur Schlacht in dichten Reihen aufgestellt um einen tiefen
Schacht. Und auf ein Zeichen warfen sie all ihre Waffen
ab. Granaten, Bomben stürzten tausend Meter tief hinab.
Bald war der Schacht gefüllt mit Kriegsmaschinen bis zum
Rand und Menschen aller Rassen standend lachend Hand in Hand.
Wohl jeder träumt den Traum von Frieden und es kommt die Zeit,
dann wird wie jeder Menschheitstraum:
Der Frieden Wirklichkeit

Autor: unbekannt

Und es wird immer diese beiden Seiten geben. Gut und Böse. Liebe und Hass. Trauer und Freude. Schmerz und Heilung. Glücksgefühle und Depressionen. Vergeben und Verwerfen.
Deine einzige Aufgabe ist es zwischen diesen beiden Seiten zu entscheiden, denn nu du weißt was gut für dich ist.

Autor: unbekannt

(me)

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen!

Autor: unbekannt

Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke nur einen.

Autor: unbekannt

Besser eine Kunst gründlich beherrschen als hundert Künste treiben.

Autor: unbekannt

Birds of a feather will gather together.
Gleich und gleich gesellt sich gern.

Autor: Robert Burton

Man muß seine Fehler früh machen, damit man lange von ihnen lernen kann.

Autor: Peter Tamm

Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

Autor: unbekannt

Das, was jemand von sich
selbst denkt, bestimmt sein
Schicksal.

Autor: unbekannt

Erfahrung ist das,
was man kriegt, wenn man nicht
bekommt was man will.

Autor: unbekannt

Guter Rat ist wie Schnee, je leiser er fällt, desto länger bleibt er liegen.

Autor: unbekannt

(Aus Finnland)

Zu dem, der warten kann, kommt
alles mit der Zeit.

Autor: unbekannt

Nichts schöneres kann der Tag dir
schenken, als wenn er dir bei seinem Ende
bewußt macht, daß er sinnvoll war.

Autor: unbekannt

Auf zweierlei sollte man sich nie verlassen:
Wenn man Böses tut, dass es verborgen bleibt,
und wenn man Gutes tut, dass es bemerkt wird.

Autor: unbekannt

Blick erst auf dich, dann richte mich.

Autor: unbekannt

Der Irrtum ist die tiefste Form der Erfahrung.

Autor: Martin Kessel

Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm,
wenn andere ihn begehen.

Autor: unbekannt

Wenn man sein Ziel kennt, gibt dies
Festigkeit; Festigkeit führt zu innerem
Frieden; Innerer Frieden ermöglicht
besonnenes Nachdenken; besonnenes
Nachdenken führt zum Gelingen.

Autor: Laotse

Am auffälligsten unterscheiden sich die
Leute dadurch, daß die Törichten immer
wieder dieselben Dummheiten machen,
die Gescheiten immer wieder andere.

Autor: Karl Heinrich Waggerl

Grosse Geister sagen in wenigen Worten viel,
kleine in vielen Worten nichts.

Autor: unbekannt

Das sind die Weisen,
die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die bei dem Irrtum verharren,
das sind die Narren.

Autor: Friedrich Rückert

Zum Seitenanfang