Anmelden | Registrieren

powered by Personello Fotogeschenke Fotogeschenke

Familie

Die Familie ist eine wichtige Säule in unserem Leben, sie bietet uns Schutz, Sicherheit, Geborgenheit und Liebe. Familien bieten sozialen Raum für Wachstum, Entwicklung und soziale Kompetenzen. Jeder kennt Familienserien wie die "Schrecklich nette Familie" oder die "Himmliche Familie", in denen alltäglichen Familienangelegenheiten wie Probleme, Kummer, Erziehung oder Pubertät dargestellt werden. Hier finden Sie Sprüche, Gedichte und Zitate rund um das Thema Familie.

Die Liebe einer Mutter teilt sich nicht zwischen den Kindern, sie vervielfältigt sich.

Autor: Maria Theresia

((1717 - 1780), österreichische Kaiserin)

Eine Mutter ist für Ihr Kind wie Regen für eine Blume.

Autor: unbekannt

(Indisches Sprichwort)

Das Licht ist das erste Geschenk der Geburt, damit wir lernen, dass die Wahrheit das höchste Gut des Lebens ist.

Autor: Luc de Vauvenargues

Das Kind ist (immer noch) Symbol einer ständigen Vereinigung von Liebe und Pflicht.

Autor: George Eliot

Definition der Liebe: Sehnsucht, unbewusst zu zweit ein Drittes zu bilden, was vielleicht besser ist.

Autor: Wilhelm Busch

Die Kinder sind die wirklichen Lehrmeister des Lebens.

Autor: Peter Rosegger

Einer Mutter Liebe begräbt man nie, über Tod und Grab hinaus noch reichet sie.

Autor: Georg Freiherr von Dyherrn

((1848 - 1878), deutscher Dichter und Novellist)

Geduldig trägt dein Mütterlein für dich so manche Last. Drum halte es auch lieb und wert, solange dus noch hast.

Autor: Adelbert von Chamisso

((1781 - 1838), deutsch-französischer Dichter und Naturforscher)

Wo Kinder sind, da ist ein goldenes Zeitalter.

Autor: Novalis

Mutterliebe ist warm, auch der eisigste Schnee tut ihr nichts.

Autor: Felicitas Rose

Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die bloß Klavier spielt.

Autor: Wilhelm Busch

Die Geburt bringt nur das Sein zur Welt; die Person wird im Leben erschaffen.

Autor: Théodore Jouffroy

Väter haben viel zu tun, um es wieder gutzumachen, dass sie Söhne haben.

Autor: Friedrich Nietzsche

Mag der Mensch noch so oft in die Irre gehen, den Weg zurück zum Herzen der Mutter kann er nicht verfehlen.

Autor: Anton Wildgans

((1881 - 1932), österreichischer Jurist, Dramatiker und Lyriker)

Die wesentlichen Dinge, um in diesem Leben Glück zu erlangen sind:
etwas zu vollbringen, etwas lieben und auf etwas zu hoffen.

Autor: Joseph Addison

Blühe, wo du gepflanzt bist!

Autor: Franz von Sales

Auch emanzipierte Frauen
wollen Männer bewundern, sie
wollen bewundert auf sie
herabschauen.

Autor: Friedhelm Franken

Alles am Weibe ist ein Rätsel, und alles am Weibe hat eine Lösung: Sie heißt Schwangerschaft.

Autor: Friedrich Nietzsche

Zu jungen Frauen sage ich
jetzt immer: Wenn ich Sie letzte
Woche getroffen hätte, da wäre
was los gewesen! Heute bin ich
leider schon zu alt.

Autor: Marcello Mastroianni

An allen Himmelsgefilden oben, wo Engel raunend zusammenlaufen, um mit einem Namen die Liebe zu loben, fand man nur Mutter, um die Liebe zu taufen.

Autor: Edgar Allan Poe

((1809 - 1849), US-amerikanischer Journalist und Dichter)

Welche Kraft kann einflußreicher, anspornender sein als die mütterliche Liebe, die sanfteste und zugleich unerschrockenste Kraft in der ganzen Naturordnung?

Autor: Wilhelm Busch

Mutterliebe und Sorge hält den Tod auf, sprengt die Gräber und reichet vom Himmel bis zur Erde herab, von der Erde zum Himmel hinauf.

Autor: Bogumil Goltz

((1801 - 1870), westpreußischer Dichter, Essayist und Erzähler)

Man kümmert sich manchmal darum, welche Haushälterin ein Mädchen werde, aber was es für eine Mutter werde, daran denkt man nicht, oder man meint, der Verstand dazu werde ihm schon kommen. Ja, daß Gott erbarm! Mutter wird manche, ungesinnet, aber eine rechte Mutter sein, das ist ein schwer Ding, ist wohl die höchste Aufgabe im Menschenleben.

Autor: Jeremias Gotthelf

Alles Gute, Große, Schöne der Menschheit nimmt seinen Ursprung unzweifelhaft aus mütterlichem Einfluß.

Autor: Georg Friedrich Wilhelm Hegel

((1770 - 1831), deutscher Philosoph)

Ein Gedicht sagt mehr als tausend Geschenke, denn es erzählt was ich denke.
Du willst immer froh und heiter sein, das find ich toll, das soll so sein. Bist ein super toller Vater, und hast auch nie nen Kater.
Denn du rauchst und trinkst nicht mehr,du bist mein bester Papa Bär.

Autor: Benétik Fabijan

  • gepostet von Bene | 
  • Thema: Familie

Zum Seitenanfang