Anmelden | Registrieren

powered by Personello Fotogeschenke Fotogeschenke

Liebeskummer

Fast jeder Mensch erlebt ein- oder mehrmals in seinem Leben Liebeskummer. Liebeskummer bezeichnet das Syndrom zurückgewiesener oder unerfüllbarer Liebe und kann körperliche als auch geistige Auswirkungen haben. Machen Sie sich keine sorgen, hier finden Sie Sprüchen, Gedichten und Zitaten um den Schmerz zu überstehen.

Manchmal hasst man den Menschen, den man am meisten liebt,
weil er der einzige ist, der einen wirklich verletzen kann.

Autor: unbekannt

Du wirst nie wissen, wie sehr ich dich geliebt habe,
weil keiner eine verheilte Wunde fragt, ob sie je wehgetan hat.

Autor: unbekannt

Denen die wir lieben geben wir das Recht, uns wehzutun.

Autor: unbekannt

Weine nicht, weil schöne Zeiten vorbei sind,
sondern lächle, dass du sie erleben durftest.

Autor: unbekannt

bald ist es vorbei,
auch das letzte was uns verband,
bricht dann entzwei.
all die jahre,
die tränen,
die einseitgkeit,
sind nun enttarnt.
und du der noch lacht,
sei gewarnt.
alles was ich war,
gab ich aus blinder liebe
und vertauen,
in deine hände.
und dort wo einst mein herz,
liegen nun verbände.
die die narbe verstecken,
die dort nun prangt...
für all das,
was ich für dich trug,
hattest du nicht mal dank.
nein...nichts.
ausser deiner kritik,
deinem ärger,
deinem täglichen versagen.
du wirst mich wieder sehen,
wenn meine beine mich wieder tragen...
und ich deine worte
überwunden hab,
werd ich dir sagen..
du wirst einst an meiner stelle
stehen,
sie wird alles für dich sein
und trotz deiner bemühungen,
dich auslachen
und dann gehen...einfach nur,
weil sie zu bequem für alles war
und dich fand,
siehst du nun dein herz,
rausgerissen...in deiner hand.
...dann genau dann,
wirst du mich vor deinem geistigen auge sehen,
ich werd lächeln und du siehst mich hand in hand,
mit meiner grossen liebe,
in richtung horizont gehn.

Autor: unbekannt

(Miena 22)

Traue nie den Worten einer Person, die dich liebt. Denn sie lügt.
Einem Fremden kannst du trauen, denn er hat nichts zu verlieren.

Autor: unbekannt

Liebe ist auf die Ewigkeit hin angelegt. Zwar kann sie bei
Enttäuschung, Gleichgültigkeit, Vernachlässigung und ähnlichem
abnehmen oder ganz vergehen. Doch wie der Mensch sich ein ewiges
Leben ersehnt, kann er sich auch mit dem Gedanken einer
Vergänglichkeit der Liebe nur schwer abfinden.

Autor: unbekannt

Ich fühle mich tot, tief in mir drin.
Und nur der Schmerz lässt mich wissen, dass ich am Leben bin.

Autor: unbekannt

Beurteile nie einen Menschen nach seiner Fröhlichkeit, ich habe auch gelacht um nicht weinen zu müssen.

Autor: unbekannt

Die Augen sind der Spiegel der Seele.

Autor: unbekannt

Worte des Abschiedes

Ich kann von ganzem Herzen, nur immer wieder sagen.
Das ich, glücklich bin und es auch immer war.
Und werde sein.
Da ich einen Menschen, kennen lernen durfte.
Und das warst, und bist du.
Du bist ein toller Mensch.
Warst immer da.
Lernte dich zu mögen, sogar zu lieben.
Doch dann wusste ich nicht, was um mich geschah.
Bis zu dem einen Tag, deine Worte waren so hart.
Und im anderen, Moment so Zart.
Deine Worte, sie klingen immer leiser in mir.
Es scheint für dich, gekommen der Tag des Abschiedes.
Muss es nehmen, wie es ist.
Nur eins zum Abschied, möchte ich dir noch sagen.
In meinem Herzen, dort bist für mich zu Haus.
Auf immer und ewig.
Da ich dich Liebe, bis an mein Lebens ende.
Die Zeit mit dir war, wunderschön.
Ich bedanke mich von ganzen Herzen bei dir dafür.

Autor: Katja Samberger

Das schwere Herz wird nicht durch Worte leicht.

Autor: Friedrich von Schiller

Dich zu lieben ist nicht schwer.
Aber dich gehen zu lassen,
Dagegen sehr.
Bitte bleib bei mir.
Denk an die schöne Zeit mit dir,
Und mir.

Autor: Katja Samberger

Wenn Engel reisen, weint der Himmel.

Autor: unbekannt

Kennst du mich noch? Ich bin die, die du nie verlieren wolltest.

Autor: unbekannt

(Elif-Sevcan Memis)

Im Himmel

Hoch oben, da auf den Wolken!
Tief im Himmel.
Dort wirst du mich finden.
Immer auf der Huth ,nach Dir.
Ich schaue von hier oben, zu Dir hinab.
Und halte Wache!
Ich habe Große Angst.
Angst, das Dir was passieren könnte!
Könnte nicht damit Leben.
Wenn Dir was passiert.
Hoch oben im Himmel;
Da läuten die Glocken, nur für Dich!
Und sollte doch mal was sein.
Fängt dein Engel an zu Weinen.
Du wirst es Sehen , den es fängt
an zu Regnen, auf Erden.
Schau nur ganz genau, es sind meine Tränen;
Die auf dich fallen.
Und das, alles nur aus wahrer Liebe zu dir!

Autor: Katja Samberger

ich will es nicht
doch es geschieht mit mir
sein lachen
seine Gesten
seine Augen
sie lassen mich nicht los
sie holen mich ein
und gehen ihren eigenen weg
den ich nicht bestimmen kann
war es falsch
oder richtig?
die Antwort weiss ich nicht
genauso wenig wie die lösung
mein Herz schreit nach ihm
und häuft die hoffnung
die unmöglich ist
realität zu werden
ich möchte fliehen
wie ein Feigling
vor ihm
und nicht zurücksehen.....
Der Kuss
der so unverhofft kam
wie ich es nie für möglich gehalten hätte
diesen einen moment
ich kann ihn nicht vergessen
vermag ich das überhaupt?
wahrscheinlich nicht
ich war glücklich
nach langer Zeit
und die Zeit blieb stehen
so wie mein Herz.....
es schlägt wie verrückt
wenn ich an sein lächeln
an seine stimme
an seine augen
einfach jede bewegung
von ihm denke....
es ist ein schönes gefühl
das mich zerreisst
ich schreibe diese zeilen nieder
um meine seele zu retten
kein herzschmerz
keine sehnsucht
keine Tränen
das wünsche ich mir
vom Herzen
so sehr
wie ich ihn mir an meiner Seite wünsche...

Autor: unbekannt

Die Tage vergehen,
so kalt und leer ohne Dich,
die Zeit scheint zu stehen,
in meinem Herzen erlosch das Licht.

Autor: unbekannt

Liebe ist, dass Du mir das Messer bist,
mit dem ich in mir wühle.

Autor: Franz Kafka

Worte des Abschiedes

Ich kann von ganzem Herzen, nur immer wieder sagen.
Das ich, glücklich bin und es auch immer war.
Und werde sein.
Da ich einen Menschen, kennen lernen durfte.
Und das warst und bist du.
Du bist ein toller Mensch.
Warst immer da.
Lernte dich zu mögen, sogar zu lieben.
Doch dann wusste ich nicht, was um mich geschah.
Bis zu dem einen Tag, deine Worte waren so hart.
Und im anderen Moment so zart.
Deine Worte, sie klingen immer leiser in mir.
Es scheint für dich, gekommen der Tag des Abschiedes.
Muss es nehmen, wie es ist.
Nur eins zum Abschied, möchte ich dir noch sagen.
In meinem Herzen, dort bist für mich zu Haus.
Auf immer und ewig.
Da ich dich liebe, bis an mein Lebens Ende.
Die Zeit mit dir war wunderschön.
Ich bedanke mich von ganzen Herzen bei dir dafür.

Autor: Katja Samberger

Nur wer die Sehnsucht kennt,
Weiß, was ich leide!
Allein und abgetrennt
Von aller Freude,
Seh ich ans Firmament
Nach jener Seite.
Ach! der mich liebt und kennt,
Ist in der Weite.

Es schwindelt mir, es brennt.
Mein Eingeweide.
Nur wer die Sehnsucht kennt,
Weiß, was ich leide!

Autor: Johann Wolfgang von Goethe

Geliebt wirst du einzig, wo du schwach dich zeigen darfst, ohne Stärke zu provozieren.

Autor: Theodor W.Adorno

Du warst da. Immer und überall. Hast mir geholfen. Immer und überall.
Warst das Beste was mir passiern konnte. Immer und überall.
Du hast mir gut getan. Immer und überall.
Und ich war nicht für dich da als du mich am dringensten brauchtest, weil ich Angst hatte mein Immer und Überall zu verlieren.

Autor: unbekannt

Herzschmerz!

Liebe Ist ein Gefühl, mit zwei Gesichtern.
In einem Moment, erfüllt es dich mit unglaublichen
Gefühlen der Glücklichkeit.
Du hast Schmetterlinge im Bauch.
Und du wünscht dir dieses warme, wundervolle Gefühl würde für immer bleiben.
Doch es gibt dennoch ein zweites Gesicht.
Man wünscht es sich von Herzen, dieses Gefühl nie spüren zu müssen.
Dieses heißt Herzschmerz!
Es fühlt sich kalt an. Man fühlt sich allein.
Das Herz schmerzt vor Kummer.
Dein Herz es schlägt nur langsam, und es füllt sich mit dieser Käte!
Man spürt wie es schmerzt, es fühlt sich an als würde, das Herz in stücke gerissen!
Die zeit vergeht, und das Herz schmerzt noch immer,
man hat das Gefühl es würde nie vergehen.
Doch eines Tages tritt eine Person in dein Leben.
Und diese Person heilt dein Herzschmerz!
Sie erfüllt dein Herz, wieder mit Glücklichkeit.
Und heilt deine wunden, und streichelt deine Narben.
Diese mal wird es für immer sein!

Autor: Katja Samberger

Mein Glück ist eine weiche, warme Wolke. Ich lass mich
hineinfallen, zum Träumen und Genießen. Da schrecke
ich hoch. Sturm kommt auf - meine Wolke ist gesättigt.
Ich falle mit den Regentropfen - den Scherben meines
Glücks.

Autor: unbekannt

Wenn man sich im Tal der Tränen befindet, kann einem rasch das Lachen vergehen.

Autor: unbekannt

Ich bin da

Ich schau dich an.
Doch du siehst mich nicht.
Ich weiß das, du denkst das du bist ganz allein.
Aber so ist es nicht!
Oben auf meiner Wolke, da sitze ich;
Und schaue nach dir.
Halte ganz sanft meine Hände schützend,
Über dich!
Nie werde ich, dich verlassen.
Bin immer an deiner Seite;
Um dich zu beschützen.
Erst wenn du gehst, von dieser Welt bin
auch ich wieder weg.
Werde dann sterben, um ganz nah bei dir
sein zu können.
Ich werde immer, an deiner Seite sein.
Aber auch nur, wenn du es willst!

Autor: Katja Samberger

Diese Zeit

Sekunden über Sekunden, sie vergehen.
Und in meinem Kopf bist nur du.
Minuten über Minuten, sie vergehen.
Und dies ganz ohne dich.
Stunden über Stunden, sie vergehen.
Und ich fühle mich so allein.
Die Zeit lässt mich dich nie vergessen.
Möchte ganz nah bei dir sein.
Sekunden über Sekunden, die vergehen.
Möchte ich halten deine Hand.
Minuten über Minuten, die vergehen.
Möchte ich dich, halten in meinen Armen.
Stunden über Stunden, die vergehen.
Möchte ich nur mit dir teilen.

Diese Zeit, zeigt mir immer wieder wie sehr du mir doch fehlst.

Autor: Katja Samberger

Worte

Deine Worte sie sind so zart.
Dennoch tun sie mir weh.
Meine Liebe zu dir.
Schreibe ich in all diesen Worten!
Die Sehnsucht zu dir, zeigt mir wie sehr ich dich liebe.
Mein Herz es schmerzt vor Liebe und Sehnsucht zu dir.
Deine Worte zeigen mir, dass es dir geht wie mir.
Leider bist du mir so fern und ich dir.
In meinem Herzen bist du mir so nah.
Im Leben aber so fern!
Und ich glaube so ist es bei dir auch.
Doch Wissen tu ich es nicht ganz genau.
Deine Worte sind so zart, sie streicheln meine verletzte Seele.
Worte können so zart sein;
Aber auch im Gegenzug sehr hart!
Deine Worte meinen es nur gut, das weiß ich nur zu gut.
Auch wenn du große Angst hast, mir Worte zu sagen.
Sage mir alle ,ich liebe dich doch auch so!

Autor: Katja Samberger

Einsamkeit

Der Stille wollte ich in mir.
Ging in den Abend hinein.
Doch fand ich sie nicht.
Mein Herz und auch meine Seele,
Sie rufen nach dir.
Schaue in den Himmel, schaue mir die Sterne an.
Sehe immer wieder dein Gesicht vor mir.
Frage mich, was hast du gemacht mit mir.
Sehne mich nach deiner Nähe.
Immer mehr wird mir klar.
Ja ich brauche dich.
Der Einsamkeit in mir,
Sie ist so stark.
Der Liebe meiner zu dir, sie ist so groß.
Mein Verlangen nach der Stille, ich frage
Mich wie er reiche ich sie nur?
Der Einsamkeit in mir sie ist so stark,
Möchte sein dir so nah.
Doch ich glaube das werde ich, nie sein!
Der Mut ist der mir fehlt, in mir so groß die Angst.
Wo finde ich nur die Stille die ruft nach mir.
Doch eins das wurde mir so klar, im mir herrscht die Einsamkeit!

Autor: Katja Samberger

Zum Seitenanfang