Anmelden | Registrieren

powered by Personello Fotogeschenke Fotogeschenke

Weihnachtsgedichte - Weihnachtssprüche - Sprüche für Weihnachtsgrußkarten

Besinnliche Weihnachten, besinnliche Texte. Hier finden Sie eine Auswahl an Weihnachtsgedichten und Sprüchen für Ihre Weihnachtsgrußkarten. Noch ein kleiner Tipp: Schauen Sie doch mal unter Wissenswertes nach, wie man in anderen Ländern Frohe Weihnachten sagt und sich ein frohes neues Jahr wünscht!

Advent, Advent dein Handy brennt. Erst die Antenne dann die Tasten und zum Schluß der ganze Kasten. Ist dann auch der Akku breit, weißt du es ist Weihnachtszeit.

Autor: unbekannt

Statt Rosen, Veilchen, Weihnachtsstern, schick ich dir nur "Ich hab dich gern"!

Autor: unbekannt

Ich wünsch mir ein Geschenk an das ich immer denk. Und da gibt es ja Dich, das ist schon genug für mich.

Autor: unbekannt

Kein Geschenk ist so wichtig wie Du, nichts gefunden, ich geb es ja zu. Würde ich wählen zwischen Gold und Dir, sage ich nur eins:Du gehörst zu mir!

Autor: unbekannt

Christkind, Christkind, guter Gast, hast du mir was mitgebracht? Hast du was, dann setz dich nieder, hast du nichts, dann geh gleich wieder.

Autor: unbekannt

Grüße aus dem Weihnachtsurlaub

Ho ho ho... Wir wünschen Euch kuschelig warme, himmlisch ruhige, wahnsinnig erholsame, kalorienbombige, engelschöne und rentierstarke Weihnachten.

Autor: unbekannt

Kein Schnee

Der Weihnachtsmann mit seinem Schlitten,
hat noch niemals so gelitten,
kein Schnee für seines Schlitten Kufen,
er muss den Pannendienst wohl rufen.

Der Engel vom ADAC,
sagt auch verzweifelt nur, oh ne,
für Schlitten hab ich keine Reifen,
das müssen leider sie begreifen.

Ein grosser Laster muss nun her,
der Schlitten ist ja furchtbar schwer,
der Weihnachtsmann, er schuftet fleissig,
doch überall ist Tempo 30.

So kommts Geschenk nicht pünktlich an,
es ärgert sich ein jedermann,
dem Weihnachtsmann wirds schon ganz flau,
denn nun steckt er im Riesenstau.

Die Rentiere stehn da und lachen,
was macht der Alte bloss für Sachen,
sie könnten sich vor Freude biegen,
er hat vergessen, wir könn fliegen.

So kriegt auch diesmal jedes Kind,
ganz sicher sein Geschenk geschwind,
denn würde das mal nicht so sein,
der liebe Gott liess es schon schnein.

Autor: Heinz Bornemann

Ein Weihnachtsgruß geht heimlich, still und leise auf seine weite Reise. Ich hoffe er verfliegt sich nicht, er soll Dir sagen: ich liebe Dich!

Autor: unbekannt

Weihnachten

Die Tiere diskutierten einmal über Weihnachten.

Sie stritten, was wohl die Hauptsache an Weihnachten sei.

"Na klar, Gänsebraten", sagte der Fuchs, "was wäre Weihnachten ohne Gänsebraten?!"

"Schnee", sagte der Eisbär, "viel Schnee!" Und er schwärmte verzückt:
"Weiße Weihnachten!"

Das Reh sagte:
"Ich brauche aber einen Tannenbaum, sonst kann ich Weihnachten nicht feiern."

"Aber nicht so viele Kerzen", heulte die Eule, "schön schummrig und gemütlich muss es sein,
Stimmung ist die Hauptsache."

"Aber meine neuen Kleider muss man sehen", sagte der Pfau, "wenn ich kein neues Kleid kriege,
ist für mich kein Weihnachten!"

"Und Schmuck!", krächzte die Elster, "jedes Weihnachtsfest kriege ich was:
Einen Ring, ein Armband, eine Brosche oder eine Kette, das ist für mich das
Allerschönste an Weihnachten."

"Na, aber bitte den Stollen nicht vergessen," brummt der Bär, das ist doch die Hauptsache.
Wenn es den nicht gibt und all die süßen Sachen, verzichte ich aus Weihnachten."

"Machs wie ich," sagte der Dachs, "pennen, pennen, das ist das Wahre.
Weihnachten heißt für mich: mal richtig pennen!"

"Und saufen," ergänzte der Ochse, mal richtig einen saufen und dann pennen,
... aber dann schrie der Ochse: "AUA", denn der Esel hatte ihm einen gewaltigen Tritt versetzt:

"Du Ochse, denkst Du denn nicht an das Kind?"

Da senkte der Ochse beschämt den Kopf und sagte:
"Das Kind, ja das Kind, das ist doch die Hauptsache."

"Übrigens", fragte er dann den Esel: "Wissen das die Menschen eigentlich?"

Autor: unbekannt

Am Himmel leuchten die Sterne so hell und so klar, ich wünsch dir ein frohes Fest und ein gutes neues Jahr!

Autor: unbekannt

Wir wollen euch wünschen zum heiligen Feste: Vom Schönsten das Schönste, vom Guten das Beste!

Autor: unbekannt

Von Englein gebracht

Meine Weihnachtsgrüße fliegen durch die Winternacht,
werden von Englein für dich gebracht!

Autor: Carmen Jakel

Ich wünsche frohe Feiertage, das ist doch klar und ohne Frage. Bei Tannenduft und Kerzenschein, möge alles friedlich sein!

Autor: unbekannt

Ich schreib dir diese Weihnachtskarte, für mich ist das keine Pflicht.
Hab längst im Herzen angezündet ein Weihnachtslicht für dich.

Autor: Carmen Jakel

Weihnachtsgruß und Weihnachtskuss, das absolute mega Muss!
Verpackt in dickes Mailpapier, schick ich beides durch die Leitung dir.

Autor: Carmen Jakel

Die Arbeit ruht, es ist so weit. Für alle ist nun Weihnachtszeit.

Autor: unbekannt

Ich denk an dich

Ein Weihnachtsgrüßlein süß und fein, das leg ich jetzt ins Kuvert hinein.
Dass du auch weißt: "Ich denk an dich", und du mich auch nicht ganz vergisst.

Autor: Carmen Jakel

Weihnacht: Nächte heller Kerzen und der Kinderseligkeit! Und so wünsche ich von ganzem Herzen eine strahlend-schöne, besinnliche Zeit!

Autor: unbekannt

Weihnachten

Bäume leuchtend, Bäume blendend,
Überall das Süße spendend,
In dem Glanze sich bewegend,
Alt und junges Herz erregend -
Solch ein Fest ist uns bescheret,
Mancher Gaben Schmuck verehret;
Staunend schaun wir auf und nieder,
Hin und her und immer wieder.

Aber, Fürst, wenn dir's begegnet
Und ein Abend so dich segnet,
Daß als Lichter, daß als Flammen
Vor dir glänzten allzusammen
Alles, was du ausgerichtet,
Alle, die sich dir verpflichtet:
Mit erhöhten Geistesblicken
Fühltest herrliches Entzücken.

Autor: Johann Wolfgang von Goethe

Lieber guter Weihnachtsmann, schau mich nicht so böse an, stecke Deine Rute ein, ich will auch immer artig sein.

Autor: unbekannt

Zum Brief langt es nicht; das ist sehr schmerzlich. Mein Weihnachtsgruß ist kurz, doch wirklich herzlich!

Autor: unbekannt

Denk an dich

Denk an dich und setz mich nieder
in den Ohren Weihnachtslieder,
auf dem Tisch der Tannenkranz
mit der Kerzen Lichterglanz,
vor mir nur ein Blatt Papier

will dich drücken, will dir sagen,
dass ich gerne wär' bei dir

doch das Einz'ge was dann drauf steht
ist ein Weihnachtsgruß von mir!

Autor: Carmen Jakel

(Emilia)

Stille Nacht, heilige Nacht, mit vielen Grüßen hab ich Dich bedacht.

Autor: unbekannt

Tempo! Diesmal muss es genügen: Frohes Fest! Und viel Vergnügen!

Autor: unbekannt

Grüße send ich dir zur Weihnachtszeit, Gedanken voller Fröhlichkeit,ein Päcken mit Glückseligkeit lege ich für dich dazu.

Autor: Carmen Jakel

Einen Gruß aus weiter Ferne, den send ich dir zum Weihnachtstag.
Er soll dir nur sagen, wie unendlich ich dich mag.

Autor: Carmen Jakel

Sitze einsam unterm Weihnachtsbaum, träume einen schönen Traum.
Wäre doch so gern bei Dir. Schade, jetzt sitz ich alleine hier.

Autor: unbekannt

Seit Wochen freu ich mich auf diesen Tag, den ich nur mit Dir verbringen mag. Verkleide mich als Weihnachtsmann, was folgt, das sehen wir ja dann ..

Autor: unbekannt

Fällt der Papa in das Siel,
waren 5 Glühwein wohl zu viel.

Autor: unbekannt

Advent

Die Tage sind so dunkel,
die Nächte lang und kalt. Doch
übet Sterngefunkel noch über uns
Gewalt. Wir wollen nach dir blicken,
du Licht das ewig brennt und ernstlich
uns beschlichen zum seligen Advent.

Autor: Max von Schenkendorf

Zum Seitenanfang